Golfclub Heddesheim || Tel.: 06204 - 97 69-0 || E-Mail: service@gc-heddesheim.de

Platzregeln

Vorbemerkung:
Grundsätzlich gelten die im Anhang I, Teil B der Offiziellen Golfregeln des DGV aufgeführten Musterplatzregeln.

1.)a)AUS (REGEL 27-1)

Ausgrenzen sind durch weiße Pflöcke, Linien und Wildzäune an den Bahnen 5 - 9  gekennzeichnet.
Sofern weiße Linien die Platzgrenze kennzeichnen, haben diese Vorrang.

 b)INTERNES AUS AN DEN SPIELBAHNEN 12 UND 13

Das interne Aus an den Spielbahnen 12 und 13 gilt nur für die Spielbahn 12
Für die Spielbahn 13 sind die Markierungspfosten unbewegliche Hemmnisse.

2.) WASSERHINDERNISSE (EINSCHLIEßLICH SEITLICHER WASSERHINDERNISSE)

Markierungen:
Wasserhindernisse: gelbe Pfosten und/oder gelbe Linien
Seitliche Wasserhindernisse: rote Pfosten und/oder rote Linien

Sofern gelbe bzw. rote Linien die Wassergrenze kennzeichnen, haben diese Vorrang.

a)

Der Teich an Abschlag 1 / Grün 18 gilt generell für
Bahn 1 als seitliches Wasserhindernis,
Bahn 18 als Wasserhindernis.

b)

Der Teich an Grün 3 / Grün 11 gilt generell für
Bahn 3 als seitliches Wasserhindernis,
Bahn 11 als Wasserhindernis.

3.) UNGEWÖHNNLICHER BODEN, BODEN IN AUSBESSERUNG

a)

Boden in Ausbesserung, von dem nicht gespielt werden darf, ist gekennzeichnet durch blaue Pfähle und/oder weiße Einkreisungen.
Liegt der Ball eines Spielers in diesem Bereich oder behindert solcher die Standposition oder den Raum des beabsichtigten Schwungs des Spielers, so muss der Spieler Erleichterung nach Regel 25-1. in Anspruch nehmen.

b)

Die Wildblumenbeete zwischen den Bahnen 1/18, 3/10, 4/13, 6/15, 7/16, 14/15 und an Loch 11 gelten als Boden in
Ausbesserung und dürfen nicht betreten werden. Liegt der Ball eines Spielers in diesem Bereich oder behindert
solcher die Standposition oder den Raum des beabsichtigten Schwungs des Spielers, so muss der Spieler
Erleichterung nach Regel 25-1. in Anspruch nehmen.

c)

Geschützte Biotope ( Spielen nicht gestattet)
Markierungen:
Biotop als seitliches Wasserhindernis: rote Pflöcke mit grüner Kappe (Regel 26.-1)
Biotop als Aus: weiße Pflöcke mit grüner Kappe (Regel 20-5)

d)

Loch, Aufgeworfenes oder Laufweg eines Erdgänge grabenden Tiers, Reptils oder Vogels:
Behinderung durch Loch, Aufgeworfenes oder Laufweg eines Erdgänge grabenden Tiers, Reptils oder Vogels ist
dann gegeben, wenn ein Ball in einem solchen Umstand liegt oder ihn berührt. Der Anspruch des Spielers auf Er-
leichterung von Behinderung seiner Standposition besteht nicht (Anmerkung zu Regel 25-1.a.)

4.) SCHUTZ JUNGER BÄUME (KENNTLICH DURCH ANPFLOCKUNGEN)

Wenn solch ein Baum die Standposition oder den Raum des beabsichtigten Schwungs eines Spielers behindert, so muss der Ball straflos aufgenommen und in Übereinstimmung mit dem in Regel 24-2.b. (unbewegliches Hemmnis) vorgeschriebenen Verfahren fallen gelassen werden.

5.) EINGEBETTETER BALL

Ist im Gelände ein Ball in sein eigenes Einschlagloch im Boden eingebettet, so darf er straflos aufgenommen,
gereinigt und so nahe wie möglich der Stelle, an der er lag, jedoch nicht näher zum Loch, fallen gelassen werden.

6.) BUKER GRÜN 9

Die Innenkante des Bunkers an Grün 9 ist durch Holzdielen gesichert.
Diese Holzdielen sind unbewegliche Hemmnisse (Regel 24-2).

7.) STEIN IM BUNKER

Steine in Bunkern sind bewegliche Hemmnisse (Regel 24-1).

8.) CADDIEWEG

Die Caddiewege innerhalb des Golfplatzes gelten als Hemmnisse. Ist Behinderung gemäß Regel 24-2a gegeben,
darf der Spieler Erleichterung gemäß Regel 24-2b(I) in Anspruch nehmen.

9.) FREILEITUNGEN

Ein Ball, der die Freileitungen trifft, muss straflos wiederholt werden.

10.) ENTFERNUNGSMESSER

Im GC Heddesheim ist die Benutzung von Entfernungsmessgeräten während eines festgesetzten Wettspiels erlaubt.
Ein Spieler darf sich über Entfernungen informieren, indem er ein Gerät verwendet, das ausschließlich Entfernungen misst.
Benutzt ein Spieler während der festgesetzten Runde ein Gerät, mit dem andere Umstände geschätzt oder
gemessen werden können, die sein Spiel beeinflussen können (z. B. Steigung, Windgeschwindigkeit, Temperatur usw.), so verstößt
der Spieler gegen Regel 14-3.

11.) SPRINKLERKÖPFE AM GRÜN

Sprinklerköpfe sind unbewegliche Hemmnisse (Regel 24-2)
Zusätzlich gilt, liegt ein Ball im Gelände, und ein unbewegliches Hemmnis auf dem Grün oder innerhalb zweier Schlägerlängen vom Grün und auch innerhalb zweier Schlägerlängen vom Ball entfernt beeinträchtigt die Spiellinie zwischen dem Ball und dem Loch , darf der Spieler wie folgt Erleichterung in Anspruch nehmen:
Der Ball muss aufgenommen und an der seiner ursprünglichen Lange nächstgelegenen Stelle nicht näher zum Loch, frei von Beeinträchtigung und nicht in einem Hindernis oder auf einem Grün fallen gelassen werden.
Liegt der Ball des Spielers auf dem Grün und beeinträchtigt ein unbewegliches Hemmnis innerhalb zweier Schlägerlängen vom Grün entfernt seine Puttlinie, darf der Spieler wie folgt Erleichterung in Anspruch nehmen:
Der Ball muss aufgenommen und an der seiner ursprünglichen Lage nächstgelegenen Stelle nicht näher zum Loch , frei von Beeinträchtigung und nicht in einem Hindernis hingelegt werden.

12.) BALL AUF DEM GRÜN UNABSICHTLICH BEWEGT

Die Regeln 18-2, 18-3 und 20-1 werden wie folgt abgeändert:
Liegt der Ball eines Spielers auf dem Grün, ist es straflos, wenn der Ball oder der Ballmarker unbeabsichtigt durch den Spieler, seinen Partner, seinen Gegner oder einen ihrer Caddies oder ihre Ausrüstung bewegt wird.

Der bewegte Ball oder Ballmarker muss, wie in den Regeln 18-2, 18-3 und 20-1 vorgeschrieben, zurückgelegt werden.

Diese Platzregel gilt ausschließlich, wenn der Ball des Spielers oder sein Ballmarker auf dem Grün liegt und jede Bewegung unabsichtlich ist.

Anmerkung:
Wird festgestellt, dass der Ball des Spielers auf dem Grün durch Wind, Wasser oder irgend eine andere natürlichen Ursache, wie zum Beispiel die Schwerkraft, bewegt wurde, muss der Ball vom neuen Ort gespielt werden. Ein Ballmarker wird zurückgelegt, wenn er unter diesen Umständen bewegt wurde.“

Hinweis: Strafe für Verstoß gegen Platzregel:

Lochspiel: Lochverlust
Zählspiel: zwei Strafschläge

Bei Rückfragen bitte Kontakt mit der Geschäftsstelle aufnehmen.
Im Übrigen gilt auf der Anlage des Golf Club Heddesheim Gut Neuzenhof die Haus- und Platzordnung.
Diese kann jederzeit auf der Geschäftsstelle eingesehen werden